Vegane Kannenpflanze

Wenn man ein etwas wildwucherndes Terraium mit fleischfressenden Pflanzen besitzt, dann ergeben sich dabei mitunter seltsame Konstellionen der Wuchsformen, so wie es bei mir in den letzten Wochen in meinem großen 200l Karnivoren-Terrarium passiert ist. Die Kannenranke einer kleinen Nepenthes x ventrata wuchs zufällig in die Kannenöffnung einer größeren Nepenthes x ventrata hinein, und entwickelte sich dort zu einer Kanne. Wie das aussieht, kann man hier schön sehen:

Vegane Kannenpflanze

Oben links im Bild sieht man übrigens noch einen Arm einer Drosera binata und eine andere hybride Kannenpflanze, welche wahrscheinlich N. ventricosa in ihrer Ahnenreihe hat. Die allermeisten Kannenpflanzen die man zu kaufen bekommt, sind Hybriden, da diese besser wachsen, und robuster sind. Normalerweise bekommt man nur N. x ventra, ein Hybride aus N. ventricosa und N. alata, manchmal aber auch andere Hybriden. Diese sind allerdings aufgrund der Auswahl der Ausgangsarten in ihrem Aussehen relativ unspektakulär, und können kaum mit den etwas exotischeren reinen Arten oder Hybriden mithalten, wie etwa der wunderschönen N. singalana oder N. ovata

Dieser Beitrag wurde unter Fleischfressende Pflanzen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.