Bizarre Haie Teil 3: Der Zwerg-Laternenhai

Der im letzten Teil vorgestellte Grüne Laternenhai war bereits schon ziemlich klein, doch es geht tatsächlich noch etwas kleiner. Der mit ihm verwandte Zwerg-Laternenhai (Etmopterus perryi) wird kaum größer als 21 cm, bei einem Gewicht bis etwa 150 g. Die meißten Individuen sind allerdings eher noch etwas kleiner. Wie winzig das ist, sieht man sehr schön auf diesem Photo (wie die anderen von Wikipedia):

Dwarf_Lanternshark

Man sieht auf diesem Bild auch gut woher Dornhaien ihren Namen haben, denn sie besitzen vor jeder ihrer beiden Rückenflossen einen gut ausgebildeten Stachel, was in Anbetracht ihrer geringen Körpergrößer und der damit einhergehenden großen Zahl potentieller Fressfeinde auch sinnvoll erscheint. Interssant ist dass die zweite Rückenflosse etwas größer als die erste ist.

Etmopterus_perryi

Das Verbreitungsgebiet des Zwerg-Laternenhais, welcher Tiefen von etwa 280-440 m bewohnt, scheint relativ klein zu sein, und liegt in der Karibischen See, ganz vor der Südspitze des südamerikanischen Kontinents.

Etmopterus_perryi_distmap

Inwieweit der Zwerg-Laternenhai jedoch wirklich „die“ kleinste Haiart ist, sei einmal dahin gestellt, denn der mit ihm verwandte Zylindrische Laternenhai (Etmopterus carteri) erreicht ziemlich genau die gleichen Längen und Gewichte.

800px-Etmopterus_carteri

Interessanterweise kommt der Zwerg-Laternenhai auch -soweit bisher bekannt- nur in einem lokal recht begrenzten Gebiet in der Karibik vor der Küste Kolumbiens vor.

Etmopterus_carteri_distmap

Ohnehin ist es immer schwer zu sagen welches Tier nun das kleinste oder größte ist, wenn es nicht gerade ganz eindeutig ist. Zudem muss man ja auch bekannte, und eben auch oftmals unbekannte, Durchschnitts-und Maximalgrößen, Alter und Geschlechtszugehörigkeit mit in Betracht ziehen. Letztendlich ist es eigentlich ja auch egal, darum habe ich hier auch beide Arten aufgeführt. Zudem muss ja auch immer in Betracht gezogen werden, dass es noch unentdeckte noch kleinere Haiarten gibt, was in Anbetracht der teilweise nur sehr lokalen Verbreitungsgebiete auch keineswegs unwahrscheinlich ist.

Dieser Beitrag wurde unter Fische, Haie und andere Knorpelfische veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Bizarre Haie Teil 3: Der Zwerg-Laternenhai

  1. Der ist soooooo süß =)

    Als großer Fan seltsamer Haiarten ist diese Reihe von Artikeln hochwillkommen!

  2. Loxia sagt:

    Die zweite Verbreitungskarte dürfte anstattdessen wohl die vom Zylindrischen Laternenhai sein.

    Als nächstes kommt aber der Cookie-cutter shark 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.