Bild des Tages: Himmelblauer Zwergtaggecko

Reptilien, insbesondere jene aus tropischen Breiten, zeigen relativ häufig bunte Farben. Relativ viele Arten, selbst einige heimische Arten wie Smarageidechsen und Blindschleichen, können mehr oder weniger stark ausgeprägte blaue Anteile haben, doch nur sehr wenige Arten sind tatsächlich fast komplett blau. Eine dieser Arten ist der Himmelblaue Zwergtaggecko (Lygodactylus williamsi) aus Tansania, bei dem die Männchen eine sehr intensive blaue Färbung aufweisen können, wobei allerdings der Bauch orange ist. Diese Art ist ziemlich klein, und erreicht nur eine Kopf-Rumpf-Länge von 5-8 cm. Dieses Exemplar ist in der Stuttgarter Wilhelma zu bewundern:

Allerdings sind nicht alle männlichen Individuen derartig prachtvoll gefärbt, denn nur dominante Männchen bilden ein derartig intensives Blau aus, während rangniedere Männchen grünlich bleiben. Die Weibchen sind dagegen bräunlich oder oliv. Ich vermute mal dass dieses Exemplar eher ein nicht dominantes Männchen im Terrarium gewesen ist:

Dieser Beitrag wurde unter Bild des Tages, Reptilien veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Bild des Tages: Himmelblauer Zwergtaggecko

  1. Allosaurus sagt:

    Hallo Cronos,

    interessante neue Beiträge; erinnerst du dich noch an den gelb-blau gesprenkelten Hardun, den ich auf Rhodos photographiert hatte und die Photos dir vor ein paar Jahren schickte? Ich frage mich, wie weit verbreitet diese Variation bei der Art wohl ist und ob sie auch mit Dominanz bei Männchen zusammenhängt.

    LG

  2. Markus Bühler sagt:

    Das war aber schon ewig her… ich erinnere mich da nur noch sehr dunkel dran. Auf Samos habe ich auch mal ein paar Hardune gesehen, allerdings waren die einfach gräulich-braun. Ich finde es auch interessant dass zumindest in einigen Gebieten ältere Blindschleichenmännchen zuweilen sehr schöne himmelblaue Punkte haben können. Ich habe selbst schon zwei mal solche Exemplare gesehen, einmal ein lebendes und einmal ein leider überfahrenes.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.